Quarkkuchen ohne Mehl

Ach, es wurde mal wieder Zeit zum Backen! Drei Mal habe ich rumprobiert, bis es mir so gelungen ist, wie ich das wollte: ein Quarkkuchen ohne Mehl. Das Ergebnis kann sich ganz gut sehen lassen. Es ist super einfach, geht schnell und ist auch nur eine ganz kleine Sünde ;)

Zutaten:

500 gr Magerquark
250 ml Mandelmilch
2 mittlere Eier
1 Packung Puddingpulver (heiße Zubereitung)
1 EL Zitronensatz

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Alle Zutaten zusammenrühren und in eine mittlere Kuchenform geben. Circa eine Stunde backen und im Ofen auskühlen lassen.

Das war es schon! Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert und finde vor allem eine mit etwas Kakaopulver und Zimt super lecker, probiert einfach mal rum.
Der Kuchen geht stark auf, fällt aber auch wieder ineinander, vor allem wenn man ihn nicht langsam im Backofen auskühlt. Auch rumprobieren mit Backpulver hat hier nichts gebracht, der Kuchen fällt leider einfach etwas ein. Am besten schmeckt er wenn er nicht nur ausgekühlt, sondern kühlschrank-kalt serviert wird.
Bitte keine Verwunderung: ja, der Teig ist sehr flüssig. Ich habe meinen Gugelhopf aus Gewohnheit wie immer eingefettet und mit Mehl bestäubt, aber durch das einfallen lässt sich der Kuchen auch so super lösen.

Dann mal ab in die Küche mit euch ;)

XOXO

Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s