Toledo -alt ist untertrieben 🏰

dsc_0884

Vor knapp einer Woche habe ich Toledo besucht, eine Stadt unweit von Madrid. Wie alt die Stadt im Herzen der Burgmauern genau ist, kann niemand mehr sagen, aber es gibt nachweisbar Gewölbe aus dem ersten!!! Jahrhundert.

Die Altstadt hat einen Durchmesser von gerade mal knapp anderthalb Kilometern, aber man läuft trotzdem Gefahr sich zu verlaufen – das kommt davon, wenn man Straßen baut bevor die Römer mit ihrer ordentlichen Stadtplanung vorbei gekommen sind. ;)

Um uns einen Überblick zu verschaffen sind wir nach dsc_0727unserer Ankunft mit einer Bimmelbahn außen um Toledo herum gefahren, sodass wir die Stadtmauern bewundern und per Kopfhörer noch ein paar Infos sammeln konnten. Solltet ihr auch mal damit fahren versucht euch auf die rechte Seite zu setzen – dann habt ihr im Gegensatz zu uns freie Sicht. So, oder so lohnt sich die Fahrt jedoch. Vor allem, da auf dem Berg direkt gegenüber von der Stadt halt gemacht wird, um Fotos zu machen und den Ausblick zu genießen. (Die  Stadt war etwas zu lang, um auf ein Bild zu passen, deshalb habe ich versucht sie so gut es geht aneinander zu basteln.)

panorama

dsc_0856Das Besondere an der Geschichte Toledos ist / war die mehr oder weniger funktionierende Convivencia – das friedliche Zusammenleben von den drei größten in Spanien vertretenen Gruppen: Mauren, Juden und Christen. Jede dieser Gruppen hat auf ihre eigenedsc_0927 Art und Weise und zu ihrer eigenen Epoche das Stadtbild geprägt. Die große Kathedrale, das jüdische „Viertel“ und maurische Verzierungen sind über die ganze Stadt verteilt und es macht super viel Spaß alles zu erkunden. Besonders, wenn man so fantastisches Wetter genießt, wie wir.

dsc_0869

Aufgrund von Straßenbauarbeiten und einem dsc_0750Anfall extremer Müdigkeit haben wir es leider nicht mehr rauf bis zum Alcázar geschafft – der großen Festung Toledos. Da die Altstadt mitten auf einem hügeligen Berg gelegen ist, der auf vielen Seiten von Wasser umgeben ist, hat sich die Stadt lange praktisch von alleine verteidigt, eine Burg war dann ab dem 16. Jahrhundert aber doch nötig. Ich habe den höchsten Respekt vor den vielen (vermutlich unglücklichen) Menschen, die diese beeindruckenden Stadtmauern und Festung mitten in ein recht karges, heißes und ziemlich steilen Wüstenland gebaut haben. Hier in der Gegend gibt es nämlich offen gestanden nicht viel.

dsc_0981Eine Delikatesse ist das lokale Mazapán de Toledo, das satdteigene Marzipan, das hier im 12. Jahrhundert von Nonnen erfunden wurde, weil Mandeln und Zucker so ziemlich das einzige war, was es in der Gegend in Hülle und Fülle gab. Wir haben es natürlich auch probiert, eine Weltbekanntheit (sagt Wikipedia) kann man sich ja nicht entgehen lassen. Wir sind uns jedoch einig: Lübeck wir bleiben dir treu.

Eine andere Besonderheit ist die Schmiedekunst; an jeder Ecke findet man sowohl kunstvolle, als auch künstliche Messer, dsc_0899Schwerter und andere Hieb-, Stich- und Schusswaffen. Die einen sind leider zu Recht teuer, während die anderen erschwinglich, aber auch Ramsch sind. Ich hätte gerne eine der Schmieden besucht, aber ich habe weder eine gefunden noch glaube ich, dass eine am Sonntag offen gewesen wäre. Dafür sind wir aber über Herrn Cervantes gestolpert, der versucht hat uns aus dem Dickicht heraus zu erschrecken ;)

Alles in allem ist Toledo eine fantastische Stadt und wir waren abends durch die Hitze, das ewige Auf und Ab und die vielen Eindrücke fix und fertig. Noch schnell den perfekten Sonnenuntergang einfangen und ab nach Hause! Solltet ihr mal in Madrid sein, macht auf jeden Fall mal einen Abstecher.

dsc_0995

XOXO

Sarah

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s