Der perfekte Ort im Ausland

🇺🇸🇬🇧

Mal für ein paar Monate ins Ausland gehen. Das hört sich eigentlich ganz einfach an und wenn man wirklich will, ist auch die Umsetzung gar nicht mal so schwer. Alles ist irgendwie machbar, wenn man nur bereit ist Kompromisse mit sich selbst einzugehen. Das Schwierigste ist nämlich eigentlich das „Was?“ und „Wohin?“.

Wie findet man also den perfekten Auslandsaufenthalt? Es gibt hunderte von Internetseiten, die dir genau das vermitteln wollen, aber eigentlich liegt die Antwort doch bei dir. Wenn man für eine gewisse Zeit weggeht muss man sich einmal fragen, was man da im Ausland eigentlich erleben will. Das Blöde an der Sache ist nur man muss auch ganz ehrlich zu sich selbst sein, sonst klappt das nicht.

Um es den Unschlüssigen unter euch vielleicht etwas leichter zu machen erkläre ich euch mal, wie ich mich für die passende Stadt für mein Auslandssemester entschieden habe. Das Land war klar, nach Spanien sollte es gehen. Aber wohin dort? Der Süden sollte es nicht sein, ich wollte ins ‚richtige‘ Spanien, nicht in eine Touristenhochburg. Also einen dicken Stift nehmen und direkt die südlich Hälfte Spaniens durchstreichen.
Bei den übrigen Städten bin ich – da es ja um einen Studienaufenthalt zum Spracherwerb ging – nach den Angeboten und Größe der Universitäten und Anbindungen an den Fernverkehr (zum Reisen) gegangen. Letztendlich spielte für mich auch der Akzent eine Rolle. Nach und nach konnte ich also eine Stadt nach der anderen wegstreichen und übrig blieben Valladolid und zwei Ausweichmöglichkeiten.

Das Wichtigste an dieser Entscheidung war auf mein Bauchgefühl zu hören, anstatt einfach einen Ort zu nehmen, der in Reiseführern gepriesen wird, da konnte ich schließlich immer noch hinfahren. Als ich damals Au Pair wurde habe ich es  komplett umgekehrt gemacht – hier hatte für mich die Gastfamilie oberste Priorität, da ich ja die meiste Zeit mit ihnen verbringen würde und als zweites kam dann die Lage. Ich bin zwar ein Dorfkind, aber wenn man sich ins Abenteuer auf einen neuen Kontinent stürzt, will man ja schließlich nicht in der Pampa versauern.

Mach Dir also eine Liste mit deinen ganz eigenen Wünschen und Ansprüchen, egal wie uncool oder lahm Andere deine Entscheidung finden mögen. Am Ende findest du so genau den richtigen Auslandsaufenthalt für dich und du wirst es bestimmt nicht bereuen. :)

XOXO

Sarah

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s