Vom bewussten nichts tun

🇺🇸🇬🇧

Was hast Du heute gemacht? Nichts.

Was hast Du? Alles okay? Es ist nichts.

Da kann man nichts machen.

Keiner dieser Sätze ist wahr. Kein Mensch macht jemals nichts. Unser Herz schlägt unablässig, wir atmen, wir denken, wir leben. Selbst wenn wir „nichts“ machen, passieren tausende Dinge in und um uns herum. Einige dieser Dinge können wir beeinflussen, andere nicht.

Am Schlimmsten ist für mich der Begriff „nichts tun“. Wir haben viel zu oft das Gefühl nichts getan zu haben. Aber wie misst man ’nichts‘? Wenn ich auf dem Sofa sitze und stundenlang lese dann habe ich in den Augen vieler Leute nichts getan – ich war nicht aktiv, nicht produktiv.

Und doch habe ich neue Welten erforscht, habe mit der Geschichte geliebt, gelacht und gelebt. Das ist doch viel mehr als nichts. Oder als aufräumen ;)

Manchmal schlendere ich einfach ziellos durch mein Viertel und genieße eine halbe Stunde draußen, nur für mich. Wieder nichts getan. Und doch war ich unterwegs, habe gesehen, gehört und gefühlt. Kinder beobachtet, an der Ampel gestanden und mich einfach mal treiben lassen.

Hört auf zu sagen, dass ihr nichts tut, sondern versucht einfach mal bewusst unproduktiv zu sein. Es gibt nichts schöneres und ihr habt es euch verdient.

XOXO

Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s