Tortilla de patatas – Spanische Küche

🇺🇸🇬🇧

Ich habe euch schon lange kein neues Rezept mehr vorgestellt, also habe ich die Pfannen rausgekramt und für euch eine spanische Tortilla nachgekocht – einfach, traditionell und lecker.

24

Zutaten:

4 Kartoffeln, circa 400gr

4 Eier

1 Zwiebel

viel Olivenöl

Die Kartoffeln schälen, in feine Scheiben schneiden und dann mit viel Olivenöl in eine große beschichtete Pfanne geben. Die Scheiben nun bei mittlerer Hitze braten, es muss so viel Öl in der Pfanne sein, dass die Kartoffeln schwimmen und nicht anrösten. Die klein gehackte Zwiebel hinzufügen.

Wenn die Kartoffeln weich werden (ca. 10 Minuten), die Scheiben mit einer Gabel zerdrücken bis eine fast breiartige Masse entsteht. Bitte seid hier besonders vorsichtig, ihr hantiert mit siedendem Fett. Nachdem alles zermatscht ist noch kurz etwas köcheln lassen und dann das Fett abgießen. Ich nutze einen Durchschlag und fange das Fett auf, um es wie die Spanier noch einmal zum anbraten verwenden.

Die Eier in einer Schüssel verquirlen und mit der Kartoffelmasse, Salz und Pfeffer vermengen. Ich bin vom Originalrezept abgewichen, in dem ich die Zwiebel rausgelassen und stattdessen an diesem Punkt zwei Frühlingszwiebeln und Schinkenwürfel hinzugefügt habe.

Nun etwas Öl in eine kleinere Pfanne geben und die Masse gleichmäßig hineingeben. In Spanien wird die Tortilla auf beiden Seiten nur kurz (circa zwei Minuten) heiß angebraten, sodass sie innen noch sehr nass ist. Man kann sie gut im Kühlschrank aufbewahren und noch am nächsten Tag kalt essen, dann würde ich sie allerdings komplett durchgaren.

Zum Wenden der Tortilla: nehmt einen großen Teller, legt ihn auf die Pfanne und dreht beides zusammen auf den Kopf. Die rohe Seite ist nun unten auf dem Teller, sodass ihr die Tortilla einfach zurück in die Pfanne gleiten lassen könnt. So bricht der Leib nicht und er bleibt schön.

2017.07

Es gibt natürlich wie immer unzählige Möglichkeiten, wie ihr eure Tortilla aufpeppen könnte. Eine der besten, die ich bis jetzt gegessen habe, war beispielsweise mit getrockneten Tomaten und Camembert. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das Rezept ergab bei mir eine Tortilla von 20cm Durchmesse und 2-3cm Höhe. Das Rezept ist beliebig erweiterbar, einfach pro handtellergroßer Kartoffel ein Ei nehmen.

Ran an die Pfannen!

XOXO

Sarah

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anna sagt:

    Boah. Das war mit das geilste was ich in Spanien gegessen hab. Und das hab es überall unterwegs. Ich befürchte das ich das selber nie so hin bekomme. 😬😅
    Ich vermisse es sogar ein wenig 🤔😂
    Vllt geh ich den Weg doch noch mal irgendwann, nur deswegen. 😂😍

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Ja, ich habe den richtigen Dreh auch noch nicht ganz raus, aber ich denke man kommt zumindest sehr nah dran. Vielleicht muss man sich dabei ein Gläschen Tinto de Verano oder Limonada gönnen, damit es das Richtige ist :D

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s